Jagd im Naturschutzgebiet Braken, FA Harsefeld, 09.12.2011

Diese Jagd ist schon etwas Besonderes, und das nicht nur, weil sie mit einem gemeinsamen Frühstück beginnt. Das Revier ist mit ca. 360 ha ein eher kleines Revier mit einem interessanten aber auch sehr feuchten Biotop. Wir hatten diesmal 10 kurzläufige Hunde im Einsatz, davon 60% Foxterrier, aber auch 3 Cockerspaniel und einen Jagdterrier. Bei gutem Wetter ging es ins Revier. Die Streifgebiete waren nicht sehr groß und so hatten wir die Möglichkeit, sehr langsam zu beunruhigen und jeden Fichtenanflug anzugehen und jede kleine Dickung. Immer wieder war Hundelaut zu hören und immer wieder kam Wild vor, Sauen, Damwild, viel Rehwild und Hasen. Auch viele Schüsse konnten wir hören und die Spannung auf ein gutes Streckenergebnis stieg. Nach Ende des Treibens waren noch einige Stücke Wild zu bergen und dann konnten wir bei Glühwein die Zeit zum Streckelegen überbrücken. Der Lohn der Mühen: 7 Stück Damwild (überwiegend Spießer), 11 Sauen, 27 Rehe , 1 Fuchs und ein Hase. Ein wirklich beeindruckendes Bild am Streckenplatz hinter dem Forsthaus. Danke für einen besonders schönen Jagdtag, der mit leckerem Grünkohl beim Schüsseltreiben seinen Abschluß fand.

Jagd II im Revier Baumweg

Am 13. Dezember war es wieder soweit. Das Forstamt Ahlhorn hatte geladen und obwohl der Termin kurzfristig verschoben werden musste konnten wir 18 Hunde einsetzen. Das zeigt einmal mehr, wie beliebt die Jagden am Baumweg sind. Das Wetter war trocken aber sehr windig. Wie war das doch noch: „wenn der Wind jagd braucht der Jäger nicht zu jagen“- aber wir waren alle zuversichtlich. Hier in diesem interessanten Biotop gibt es immer viel Wild und so wird es dann auch werden. Zum Glück blieben wir von Regen verschont, erst nach Ende des Treibens öffnete der Himmel seine Schleusen. Bei Kaffe und Kuchen warteten wir auf das Streckenergebnis. Der erste Eindruck war nicht so überzeugend und letztlich blieb mit 12 Stück Damwild, 4 Sauen und 8 Rehen das Ergebnis deutlich hinter den Erwartungen zurück. Wie war das noch mit dem Wind………. Den Abschluß bildete wieder das leckere Grünkohlessen.