Jagden im Forstamt Harsefeld 02.11.2012

Auch im Jagdjahr 2012/2013 erhielt die Stöberhundgruppe Weser-Ems wieder zahlreiche Gelegenheiten, die Bewegungsjagden des Forstamts Harsefeld zu unterstützen. Den Auftakt machte am 02.11.2012 die ‚Hubertusjagd‘ der Revierförsterei Rüstje, die im Jahr ihres 20- jährigen Jubiläums bei teilweise sonnigem und ganztägig trockenen Wetter mit großem Erfolg stattfand. Ob die Strecke von 65 Stück Schalenwild durch die beim morgendlichen Sammeln verteilten Jubiläumsnadeln – die jeder Teilnehmer erhielt und die eventuell zu höheren Einzelleistungen angeregt hat – erzielt wurde, konnte beim abendlichen Schüsseltreiben nicht abschließend geklärt werden. Die Stöberhundgruppe jedenfalls hat ihr Bestes gegeben und wurde durch die neu zu uns gestoßenen Hunde ‚Rudi‘ (Kurzhaarteckel mit Führerin Carola) und ‚Dolly‘ (Kopov-Bracke mit Führer Christof) verstärkt.

Nach der revierübergreifenden Jagd in Falje mit schwächerer Beteiligung fand die Bevernjagd mit traditionell hoher Hundeführerzahl am 09.11.2012 statt. Das Wild konnte auf und vor die Läufe gebracht werden und am Ende des Jagdtages waren alle Beteiligten mit dem Ergebnis zufrieden. Beim Schüsseltreiben in der Heimatscheune von Plönjeshausen waren von den 10 Hundeführern leider nur noch wenige dabei, diese haben aber an der Bierzeltgarnitur in gemütlicher Runde noch einige Zeit verbracht.

Es folgten weitere Jagden in Hainmühlen, Holzurburg und Drangstedt, an denen nur einzelne Hundeführer(innen) der Stöberhundgruppe teilnahmen. In Hainmühlen gab es dabei zunächst ‚Anlaufschwierigkeiten‘, da der Sammelplatz nicht so einfach zu finden war. Auf der Jagd kam dann viel Wild in Anblick und die Hunde hatten ordentlich zu tun – was dann allerdings auch dazu führte, dass die Hundeführerinnen längere Zeit ohne ihre Begleiter unterwegs waren, die hatten nämlich ein Rudel Damwild rund 2 km bis in die Nachbarjagd verfolgt und gesellten sich erst später wieder hinzu. In Drangstedt wurde ein eigentlich für den Ansitz eingeplanter Jäger den durchgehenden Hundeführern ‚beigestellt‘, nachdem er bei der Jagdscheinkontrolle durchgefallen war. In Erinnerung bleibt bei dieser Jagd auch die wilde Hatz der Hunde auf einen Überläufer in der Mittagspause, die bis an den Ortsrand von Drangstedt führte. Schließlich konnte das Stück von einem ansitzenden Jäger erlegt werden, die Hunde haben ganze Arbeit geleistet.

Unter reger Beteiligung der Stöberhundgruppe fand dann am 17.12.2012 die Naturschutzjagd Braken statt. Durch das morgendliche Frühstück im Hotel Eichhorn gestärkt ging’s dann fröhlich ins Revier – Herr Dr. Fricke stellte während des Ansitzes mit Verwunderung fest, dass wohl einige Treiber ein Lied angestimmt hatten, was aber dem Streckenergebnis keinen Abbruch tat. Hervorzuheben ist, dass es Ulla gelang, zwei kranke Rehe abzufangen und Christof einen Frischling erlegte. Mit etwas Verzögerung gelang es nach der Jagd und vor der Dunkelheit dann auch, Jagdterrier ‚Odin‘ wiederzufinden, der sich im Revier etwas verspätet hatte. Das Streckelegen im Garten des Amtshofs wurde diesmal als Filmereignis inszeniert – ein NDR-Filmteam hatte die Jagd den ganzen Tag über begleitet und versuchte, am besagten Ort die Stimmung im Fackelschein einzufangen, was dann dazu führte, dass der ein oder andere Erleger seinen Bruch auch mehrfach überreicht bekam. Schließlich passte aber alles und wir warten gespannt auf die Ausstrahlung der Sendung – kommt Hauptdarsteller ‚Falko‘ auch richtig zur Geltung?

Zur Hundeführerjagd am 27.12.2012 trafen sich dann zu früher Stunde vier passionierte Hundeführer zum zugigen Morgenansitz, der noch nicht die jagdlichen Erwartungen erfüllte – das Wild wollte einfach nicht durch die Bestände und vor die Hochsitze ziehen. Nach der Pause am Betriebsgebäude Hinzel gings dann mit verstärkten Kräften weiter – die professionelle Arbeit der durchgehenden Treiber – unter ihnen auch der „Chef“ sowie seine Förster – brachte das Wild in Bewegung. Nach einem erfolgreichen und interessanten Jagdtag gab es zum Abschluss ein sehr gutes Wildessen, das den Tag abrundete.

Auch das neue Jahr brachte noch mal die Gelegenheit zum Ansitz – diesmal bei der Düngel Jagd im Revier Heidhof am 05.01.2013, die am Weihnachtsbaumverkaufsplatz in aller Frühe startete – und mit einem ähnlich mageren Zwischenergebnis wie bei der Hundeführerjagd am 27.12. (s. o.). Nach dem Sammeln im beheizten Zelt zwischen den noch nicht geschlagenen Weihnachtsbäumen bei einem heißen Getränk kam dann der Durchgeh-Part – zumindest für die meisten Stöberhundführer, unvorbereitet traf es Jörg, dass er zum Ansitz eingeteilt wurde. Das Drücken im Düngel brachte neben einer starken Rotte Sauen auch ein Rudel Damwild und etliches Rehwild in Bewegung. Das sehr zufriedenstellende Streckenergebnis des Jagdtages betrug dann 11 Stck. Damwild, 5 Sauen und 6 Rehe.

Die letzte Jagd fand dann am 12.01.2013 wiederum im Bereich Heidhof statt. Hier konnten noch einmal vier Hundeführer den Revierförster auf einer kleinen Jagd in dem beliebten Ausflugsgebiet unterstützen. Das tolle Winterwetter bescherte einige ‚Zaungäste‘, die die Wege der Treiber kreuzten, dabei keinerlei Probleme bereiteten, sondern viele nette Gespräche entstehen ließen. Lohn der Mühe: sieben Rehe, ein Fuchs und eine von Terrier ‚Donna‘ gegriffene Taube, die sich unter einer Fichte erholen wollte.

Insgesamt blicken wir auf zahlreiche, sehr gut organisierte und immer abwechslungsreiche Jagden in den Revieren des Forstamts Harsefeld zurück. Unser Dank gilt daher dem Forstamtsleiter und seinen Revierförstern, die es immer wieder verstehen, die Jagden im kameradschaftlichen Rahmen zu organisieren und durchzuführen. Als Stöberhundgruppe haben wir uns auch in dieser Saison sehr willkommen gefühlt!

Zusammenfassung der Streckenergebnisse (nur Schalenwild):

Jagdtermin Revier Damwild Schwarzwild Rehwild
02.11.2012 Rüstje 45 0 20
03.11.2012 Falje 1 0 2
09.11.2012 Bevern 7 13 8
10.11.2012 Hainmühlen 10 0 5
23.11.2012 Holzurburg 30 2 6
30.11.2012 Drangstedt 4 4 13
01.12.2012 Drangstedt 1 4 8
17.12.2012 Braken 0 5 30
27.12.2012 Hinzel 17 3 2
05.01.2013 Düngel 11 5 6
12.01.2013 Heidhof (Elm) 0 0 7